Off Canvas sidebar is empty
puk a malta gGmbH, Drontheimer Str. 32, 13359 Berlin 030 4911016 mail@puk-amalta.de Montag - Freitag 8:00 - 16:00 Uhr

                                                                              Als Bildungsträger legen wir viel Wert darauf, dass unsere Arbeit auch eine soziale Wirkung entfaltet.
                                                                              Seit mehr als 25 Jahre ist die Drontheimer Straße im Soldiner Kiez, der sich im Stadtteil Berlin
                                                                              Wedding befindet, das Zuhause unserer gemeinnützigen Gesellschaft. Wir fühlen uns mit unserer
                                                                              Nachbarschaft verbunden und initiieren kontinuierlich Projekte, die darauf abzielen, das Leben im
          Soldiner Kiez positiv zu beeinflussen. Zu diesem Zweck haben wir stets themenbezogene
          Kooperationspartner, wobei es sich sowohl um einzelne Personen aber auch um andere
          Organisationen handelt. Beispiele für Einzelpersonen sind die vielen Kunstschaffenden aus der
          Nachbarschaft wie Tatjana Miller oder Younis Al Azzawy. Die Carl-Kreamer Grundschule und das
          Quartiersmanagement Soldiner Kiez sind beispielweise Organisationen, mit denen wir immer wieder
          für unterschiedliche Projekte zusammenfinden. Darüber hinaus setzen wir auch Projekte von
          Institutionen, wie dem Bezirklichen Bündnis für Wirtschaft und Arbeit um, die sich u.a. zur Aufgabe
                                                                              gemacht haben, die „soziale Integration benachteiligter Zielgruppen“ zu fördern. Letztlich sind wir
                                                                              aber nicht die einzigen sozial orientieren Akteure in der Nachbarschaft, so dass wir auch das Wirken
                                                                              anderer wie etwa dem Soldiner Kiez e.V., dem Müll Museum Soldiner Kiez oder dem STATT LAB e.V.
                                                                              unterstützen.
             Über die Zeit sind so einige sozial orientierte Projekte zusammengekommen, von denen so manches
             für dessen Wirken mit einer Auszeichnung gewürdigt wurde. Das Musikprojekt „Kings of Kiez“ aus
             dem Jahr 2008, bei dem Jugendliche in kreativer Form ihre Gedanken und Gefühle in
             gesellschaftlichen Zusammenhängen zum Ausdruck brachten, war seinerzeit etwas neues und erhielt
             2012 den Hauptstadtpreis für Integration und Toleranz. Heute nutzen viele Projekte diesen
             pädagogischen Ansatz und helfen den jungen Menschen über Musik zu kommunizieren. Auch die
             Projekte „Natur und Ich“ und „Meine Welt von Morgen“ nutzen Kreativität zur Kommunikation mit
             der Gesellschaft. Bildende Künstler aus dem Soldiner Kiez führten Grundschüler/innen zur
             impressionistischen Malerei ihrer Eindrücke aus intensiver Naturerfahrung. Dies zeichnete der Bezirk
             Berlin Mitte 2019 und 2021 mit dem Umweltpreis für das jeweils nachhaltigste pädagogische Projekt
             aus. Aber auch die Erwachsen Nachbar/innen im Projekt „Essbare Stadt“ erhielten den Umweltpreis
             2019 und 2022 für ihr Engagement hinsichtlich der Förderung von nachhaltigem Verhalten der
                                                                             Weddinger/innen. Sie kartografierten u.a. Orte mit frei zugänglichen Nahrungsmitteln aus der Natur
                                                                              im Stadtgebiet und erstellten eine Bauanleitung für eine auf Recycling basierende Wurmkiste zum
                                                                              Kompostieren im urbanen Arbeits- und Wohnumfeld.
                                                                              Ein Projekt besteht 2023 nun schon 10 Jahre. Die Kiezkunstwerkstatt „Made in Wedding ist eine
             feste Größe im Kiez, die Kunstschaffenden die Möglichkeit bietet, ihre Werke der Öffentlichkeit zu
             präsentieren. Mit monatlich wechselnden Ausstellungen und Workshops für Jung und Alt macht das
             Team in der Koloniestraße 120 Kunst für jedermann erlebbar.
             Bildung und soziales Wirken führen wir in unserer Gemeinwesenarbeit zusammen. Die Förderung
             einer aktiven Nachbarschaft bildet hier den Rahmen.

    Wir benutzen Cookies

    Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.